Medien

Cover: Seel an Seele, Lieder von Richard Wagner, Vasyl Barvinsky und Richard Strauss, CD Produktion bei Label Auris Subtilis, Roksolana Chraniuk - Alt, Mai Yakushiji - Klavier

Seel an Seele

Rücke näher, Seel‘ an Seele aus Richard Strauss’ Die Nacht ist zugleich Titel und Eingang der vorliegenden Edition mit Liedern von Richard Wagner, Vasyl Barvinsky und Richard Strauss, interpretiert von der Altistin Roksolana Chraniuk, dem Bariton Georg Streuber, sowie der Pianistin Mai Yakushiji.

Richard Strauss – Die Nacht
Richard Strauss – Madrigal
Vasyl Barvinsky – Ich sank in Schlaf (Duett)

Im Mittelpunkt dieser CD-Produktion steht der ukrainische Komponist Vasyl Barvinsky, dessen sechs ausgewählte Lieder, umgeben mit allbekannten Meisterwerken von Richard Wagner und Richard Strauss, mit diesen in einen produktiven Dialog treten. 1948 wurde der damals am Konservatorium von Lwow (heute Lviv/Ukraine) als Professor unterrichtende Komponist verhaftet, seine Werke daraufhin verboten und größtenteils vernichtet. Danach fielen er und sein Schaffen in Vergessenheit. Diese CD-Aufnahme einiger seiner Lieder soll den bedeutenden Künstler wieder in Erinnerung rufen. Als bemerkenswert kann zudem die selten aufgenommenen Fassung der Wesendonck-Lieder für tiefe Stimme gelten.

Kauf bei JPC

Text: Dietmar Hiller
Translation: Laura Murphy, Roksolana Chraniuk
Photography: © Ron Rosenberg, Georg Streuber-Chraniuk
Recorded: 2021 Grunewaldkirche Berlin
Instrument: Bösendorfer Imperial
Recording: Berthold von der Ohe
Producer: Franz Wagner-Streuber
Production and Corporate Design: auris subtilis®
www.auris-subtilis.de
as-c 5099 – 2000 auris classic
EAN 4260077710998
© & ℗ 2021 auris subtilis
Distribution: Rondeau Production GmbH
Bestell-Hotline 0800-7 66 33 28
www.rondeau.de
Gefördert von der Gesellschaft zur Verwertung von Leistungsschutzrechten GVL NEUSTART KULTUR


Cover CD Songs of the Clown
Georg Streuber - Bariton
Max Doehlemann - Klavier

Shakespeare – Songs of the Clown

Zum Ende des Shakespeare-Jahres 2014 legten der Bariton Georg Streuber und sein Klavierbegleiter Max Doehlemann ein Album mit Lied-Vertonungen des großen Dramatikers vor.

Interpretiert werden Werke von Erich Wolfgang Korngold, Wolfgang Fortner, Aribert Reimann und Max Doehlemann. Enthalten ist auch eine DVD mit zwei Videoclips von Rosenberg, die zwei auf der CD enthaltene Lieder filmisch illustrieren. 

Auf der vorliegenden Aufnahme sind vier Komponisten versammelt, die aus ganz unterschiedlicher Perspektive sich Sonetten William Shakespeares, aber auch Ausschnitten aus seinem dramatischen Werk zuwenden.

Vier Komponisten, vier Lesarten

Die “Four Shakespeare Songs” von Erich Wolfgang Korngold sind inmitten seiner Exiljahre 1939 auf Initiative Max Reinhardts für Aufführungen von dessen Actor’s Studio entstanden: für den Filmkomponisten in Hollywood ein rarer Exkurs in die ernste Musik.

Wolfgang Fortners “Shakespeare Songs”, nur acht Jahre später entstanden, zählen zu seinen ersten Werken aus der Nachkriegszeit und wurden 1947 bei den Internationalen Ferienkursen für Neue Musik in Darmstadt uraufgeführt. In ihnen schlägt er neue Wege ein, wenn auch der Einfluss Hindemiths noch hörbar ist.

Die “Drei Sonette” von Aribert Reimann aus dem Jahre 1964 sind dem Bariton Barry McDaniel gewidmet, mit dem ihn eine enge künstlerische Zusammenarbeit verbindet. Zentral ist die in höchstem Maße expressive Verwendung der menschlichen Stimme in ihrer intensiven Auseinandersetzung mit dem Text.

Jüngster Komponist der Aufnahme ist Max Doehlemann. Seine Vertonungen von  Shakespeares Sonetten stammen sämtlich aus dem Jahr 2012. Im Vordergrund steht die Arbeit mit melodischen und rhythmischen Motiven, die den gesamten Zyklus durchziehen, den Text begleiten und durch die Analyse des Texts auf vielfache Weise beleuchtet werden.
Esther Kontarsky

Aribert Reimann: Three Sonnets
Max Doehlemann: Shakespeare Sonnets
Wolfgang Fortner: Shakespeare Songs
Erich Wolfgang Korngold: Songs Of The Clown

Shakespeare, Songs of the Clown
Georg Streuber, Bariton
Max Doehlemann, Klavier und Produktion
Spieldauer: 1 h 14 min
enthalten: 1 Audio-CD, zusätzlich 1 DVD
mit zwei künstlerischen Videoclips von Ron Rosenberg
Label: MG-Audio
LC 24665
EAN: 700153 288606

Hörbeispiele

Alexander Zemlinsky, Turmwächterlied Op.8, Nr.1, St. Ludwig in Berlin (Januar 2022)
Orgel: Jacobus Gladziwa
Hans Krieg, Abendtrauer (Stefan Zweig), Konzerthaus Berlin 2018 (DLF)
Klavier: Johanne von Harsdorf
Hans Krieg, Ohne Himmel und Erde (Hans Seiffert), Konzerthaus Berlin 2018 (DLF)
Klavier: Johanne von Harsdorf
Erich Wolfgang Korngold, Glückwunsch Op. 18, Dresden 2018 (live)
Klavier: Christian Kluttig
Gustav Mahler, Ich bin der Welt abhanden gekommen, Dresden 2018 (live)
Klavier: Christian Kluttig
Gustav Mahler, Der Tamboursgsell, Burg Namedy 2019 (live)
Klavier: Christian Kluttig

Video

bb37e318c0

Trailer für Liederabend am 13.06.2022

Trailer zu Hans Krieg – (Un)vergessene Lieder
Liederabend 13.06.2022

B3F4B12A-A345-470B-89B3-AFA4E798C626

Max Doehlemann – Kaddish

Thumbnail Lob des Leidens

Richard Strauss – Op. 15 No. 3 „Lob des Leidens“ ab min. 4:26

Gesang: Georg Streuber
Klavierbegleitung & Konzept : Gijs Leenaars
Text: Adolf Friedrich Graf von Schack
Assistent Gijs Leenaars: Justus Barleben
Videoproduktion: Simon Hertling
Location: Orania.Berlin
mit freundlicher Genehmigung zur Freigabe:
Rundfunkchor Berlin 2021

Lux Aeterna 2018

Seongju Oh – UA „Lux Aeterna“

Roksolana Chraniuk, Alt
Georg Streuber, Bariton
Jeongwoon Sim, Klavier
aufgenommen im Kammermusiksaal der Philharmonie Berlin

2018

Lied des Verfolgten im Turm

Gustav Mahler „Lied des Verfolgten im Turm“

aus „Des Knaben Wunderhorn“
Roksolana Chraniuk – Alt
Georg Streuber – Bariton
Christian Kluttig – Klavier

shakespeare cover

Sonnet 116 (2014)

director/ camera: Ron Rosenberg
Play: Georg Streuber, Sabrina Strehl, Amiya Bhagwati, Annette Rentz-Lühning edit/ colour correction: Astrida Konstante
music: Max Doehlemann (from: 7 Songs on Shakespeare’s Sonnets)
Georg Streuber – baritone
Max Doehlemann – piano
Aus „Songs of the Clown“ CD from 2014. Find on Amazon, on Spotify, or on YouTube